Wir können uns eine Welt ohne Kunststoffe nicht mehr vorstellen. Mit dem Projekt „Plastikfreie Stadt“ wollen wir herausfinden, wie Leben und Arbeiten mit weniger Einweg-Kunststoffen möglich sein kann.

Die Idee zu dem Projekt „Plastikfreie Stadt“ ist aus einer Veranstaltung des FairBRAUCHERtreffs im November 2020 entstanden. Ein Mitglied der Rostocker Initiative „Plastikfreie Stadt“ stellte Konzepte und Ideen vor, wie Unternehmen ihren Einwegplastikverbrauch erfassen und reduzieren können.

Wir können uns eine Welt ohne Kunststoffe gar nicht mehr vorstellen. Mit dem Projekt „Plastikfreie Stadt“ wollen wir herausfinden, wie ein Leben und Arbeiten mit weniger Einweg-Kunststoffen möglich sein kann. Wir wollen erforschen, wie aus der Utopie eines plastikfreien Lebens – durch Mehrweg-Systeme und geschlossene Rohstoff-Kreisläufe – Realität werden kann.

Es ist geplant, dieses Projekt zusammen mit dem Fachbereich Umwelt und Klimaschutz der Stadt Lörrach durchzuführen. Starten wollen wir im ersten Durchlauf mit sechs Unternehmen. Das können Geschäfte, Büros, Verwaltungen oder Produktionsstätten sein. Vier Firmen haben sich bereits angemeldet. Noch zwei … dann kann das Projekt starten!

Schreib uns oder sprich uns an, wenn du gerne mitmachen würdest oder Interesse an dem Thema hast: info@rtk-loerrach.de

Deine Ansprechpartnerin: Samira Böhmisch