Fotoausstellung „GRÜN oder GRAU in der Stadt?“

Der Fotograf Martin Schulte-Kellinghaus hat sich mit seiner Kamera auf die Suche nach Grün und Grau – vor allem in der Stadt Lörrach – begeben.
Die Ausstellung zeigt, was er vorgefunden hat:

Viel GRAU in Form von Straßen, Hauswänden, versiegelten Flächen,

aber auch viel GRÜN: Bäume, Parkanlagen, Gärten, Straßenbegleitgrün

und viele Zwischentöne, Gemischtes, Widersprüchliches, Skurriles.

Klimawandel und Artensterben machen deutlich, wie notwendig Stadtbegrünung ist:

  • zur CO2-Reduzierung
  • zur Kühlung
  • als Lebensraum für Insekten.

Und für die Seele von uns Menschen: Wir sehnen uns nach grünen Oasen zur Erholung.GRAU drückt aufs Gemüt, GRÜN hellt unsere Stimmung auf.

Mitgearbeitet an der Ausstellung haben:

Runder Tisch Klima Lörrach

Evangelische Erwachsenenbildung Hochrhein-Markgräflerland

BUND Grenzach-Wyhlen

Mitveranstalter sind das Dreiländermuseum und die Stadt Lörrach.

Die Ausstellung findet vom 18.9. bis 30.10.22 im Hebelsaal des Dreiländermuseums in Lörrach statt.

Dazu gibt es ein vielfältiges Begleitprogramm.


Die Ausstellung wird unterstützt durch:

– das Wandelbudget von fairNETZt und der Schöpflin-Stiftung

– die Allianz für Beteiligung