Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen:

18. September – 30. Oktober 2022 im Hebelsaal des Dreiländermuseums

Fotoausstellung „GRÜN oder GRAU in der Stadt?“

Plakat zur Fotoausstellung „GRÜN oder GRAU in der Stadt?“

Der Fotograf Martin Schulte-Kellinghaus hat sich mit seiner Kamera auf die Suche nach Grün und Grau – vor allem in der Stadt Lörrach – begeben. Die Ausstellung zeigt, was er vorgefunden hat:

Viel GRAU in Form von Straßen, Hauswänden, versiegelten Flächen,aber auch viel GRÜN: Bäume, Parkanlagen, Gärten, Straßenbegleitgrün und viele Zwischentöne, Gemischtes, Widersprüchliches, Skurriles.

Klimawandel und Artensterben machen deutlich, wie notwendig Stadtbegrünung ist:

  • Zur CO2-Reduzierung
  • zur Kühlung
  • als Lebensraum für Insekten

Und für die Seele von uns Menschen: Wir sehnen uns nach grünen Oasen zur Erholung. GRAU drückt aufs Gemüt, GRÜN hellt unsere Stimmung auf.

Mitgearbeitet an der Ausstellung haben: Runder Tisch Klima Lörrach, Evangelische Erwachsenenbildung Hochrhein-Markgräflerland und BUND Grenzach-Wyhlen. Mitveranstalter sind das Dreiländermuseum und die Stadt Lörrach.

Dazu gibt es ein vielfältiges Begleitprogramm.

22.9.2022: Cool Down, Lörrach

Stadtspaziergang mit Gerhard Zickenheiner, Beate Engeser und Dorothee Rottmann Donnerstag, 22.09.22; 18:00 Uhr Wie kann Lörrach kühler werden? Die Ermöglichung von möglichst viel Biodiversität und vor allem die Verringerung des Hitzestresses in unseren Städten ist eine der großen Querschnittsaufgaben der Gegenwart.

Treffpunkt: Wallbrunnstrasse Tourist-Info, Lörrach

Weitere Veranstaltungen im Oktober:       1 / 4 / 10 / 12 / 15 / 18 / 19 / 22

Wenn nicht anders angegeben, sind die einzelnen Veranstaltungen kostenfrei.

26. Oktober 2022: Runder Tisch Klima zum Thema „Bestandsbauten energetisch optimieren“ (Arbeitstitel)

Details folgen


Radiosendungen

https://www.fairnetzt-loerrach.de/radio-fn-radio-fairnetzt/


In Vorbereitung:

  • ….

Vergangene Veranstaltungen: Berichte, Dokumentationen

12. September 2022, 18:30: Info-Veranstaltung des Klimafonds Lörrach e.V.

Die einstündige Veranstaltung Online-Veranstaltung richtete sich an alle interessierten Lörracher Bürgerinnen und Bürger, die effiziente Klimaprojekte im Stadtgebiet und der Region unterstützen möchten.

Details können Sie hier entnehmen: Info-Veranstaltung Klimafonds Lörrach e.V.

Die dort gezeigte Präsentation können Sie hier anschauen.

Weitere Informationen zum Klimafonds finden Sie auf der Klimafonds-Projektseite.

09. – 11. September 2022: Kooperationsprojekt der Jugendarbeit Region Laufenburg, mit dem SAK Altes Wasserwerk in Lörrach, gefördert aus Mitteln des TEB-Begegnungsfonds.

In den letzten Tagen der Sommerferien fand beim SAK Altes Wasserwerk Lörrach ein grenzüberschreitendes, kostenloses  Klima-Camp für Kinder und Jugendliche von 13 – 17 Jahren aus dem Dreiland D-F-CH statt.

„Alle reden übers Klima – Wir tauchen ein.“

  • Wissenswertes übers Klima – ohne Vorkenntnisse – mit Aktionen für Drinnen und Draußen,
  • Songwriting zur Mitnahme als MP 3
  • und vieles mehr

25. Juni 2022: Diavortrag „Move-the-Date“ VHS Schopfheim, 19 Uhr

Der Diavortrag „Move-the-date“ zeigte Fakten und Wissenswertes zum Klimawandel, aber auch die 24 regionalen Beispiele, die in den ersten beiden Umweltschutz-Kalendern porträtiert wurden.

Martin Schulte-Kellinghaus und Hartmut Schäfer zeigten ihren Diavortrag „Move-the-date“ im Rahmen des Schopfheimer Nachhaltigkeitstages in der VHS Kulturfabrik.

An diesem Tag gab es überdies ein vielfältiges Programm: Link

22. Juli 2022: Abschlussfest Fußabdruck-Projekt

31. Mai 2022: Runder Tisch Klima, 18:00, Aula HTG

Wie erreichen wir „Lörrach klimaneutral 2040“?

Welchen Zielpfad benötigen wir dafür?

Die Daten des neuen Energieberichts der Stadt weisen auf, dass wir nicht auf dem „richtigen“ Pfad sind, um bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen – insbesondere auch, weil die verwendete Bilanzierungsmethode (BISKO) den privaten Konsum nicht abbildet. Wir haben uns mit der Frage beschäftigt, was nun zu tun wäre, welche CO2-Reduktionspfade uns zum Ziel führen können.

Zur Einführung in das Thema werden uns Expert*innen aus den Verwaltungen der Stadt und des Landratsamts  sowie des Öko-Instituts mit dem Wichtigen versorgen.

  • Vorstellung des Energieberichts (Herr Bienhüls)
  • Was bedeutet eigentlich „CO2-Budget“? (Herr Lotte)
  • Welche CO2-Reduktionspfade lassen sich daraus ableiten? (Herr Knakrügge)
  • Die Dokumentation der Vorträge ist hier zu finden:  Präsentationen RTK_2022-05-31

Presseberichte finden Sie hier: BZ und OV

Moderation:  Mechtild Beucke-Galm

Die Veranstaltung wurde durch die Allianz für Beteiligung unterstützt.

21. Mai 2022, ca. 7:00 – 15:00 Uhr: Klimatag der Stadt Lörrach

Nach zweijähriger Corona Pause veranstaltet die Stadt Lörrach den 1. Klimatag auf dem „Alten Marktplatz“. Der Klimatag folgt dem städtischen Motto „Lörrach macht Klima“ und widmet sich dem Thema Klimaschutz in der Innenstadt.

Neben einer kleinen Lastenrad-Ausstellung geht es auch um die Themen Abfall in Verbindung mit Mehrweg und nachhaltigem Konsum sowie den Bereichen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz, Klimaanpassung und der Energieeffizienz.

Der Runde Tisch Klima ist mit einem Infostand und einem Umweltquiz vertreten. Die Stadt Lörrach informiert zu ihren verschiedenen Aktionen, Dienstleistungen und Projekten.

12. Mai 2022 19:00 Uhr: Klimafreundliche Mobilität: Wie geht Carsharing, Strom tanken sowie ein Leben ohne eigenes Auto in Lörrach?
Referent*innen waren Frau Cornelia Kammerlander, Regionalbetreuerin von My-e-car und Stadtmobil Südbaden, sowie Herr Hösch vom Energiedienst, der über die Ladesäulen-Infrastrukur im Kreis Lörrach informiert. Außerdem berichteten Diana und Uli Berg von ihrem Leben ohne eigenes Auto in Lörrach.

Hier finden Sie  die Präsentationen der Referent*innen:

eMob_Online-Veranstaltung_RTK_220512

my-e-car -Präsentation

Bericht in der BZ

27. April 2022 19:00 Uhr:  Klimafreundliche Alternativen zum Heizen mit Öl und Gas
Wir haben Experten eingeladen, die bei diesem Webinar allen Interessierten das Fernwärmenetz in Lörrach vorstellen und
über Pellet-Heizungen und Wärmepumpen informieren.
Referenten: Michael Pilgermayer, Geschäftsführer Ratioenergie

Seine Vortragsfolien:  Stadtenergie Lörrach, Wärmeversorgungsgebiete

Sein Vortrag:

Thomas Erlenkötter, Diplom-Ingenieur für Verfahrens- und Umwelttechnik, Spezialist für Pelletheizungen und BHKW

Sein Vortrag:

Moderation: Michael Heim

Im Anschluss an die Vorträge gab es auch noch „Fragen und Antworten“. Dies ist hier nachzuhören:

Ostern 2022: Von Aschermittwoch bis Ostern ist Fastenzeit – und: Es gibt auch das Klimafasten.

Unter „Wochenthemen“  findet man den jeweiligen Wochenschwerpunkt,

man kann aber auch das Programm durchblättern. Online Mitmachen geht auch, Anmeldungen über die Webseite

13. April 2022 14:00 Uhr: Der Kreislauf des Wassers

Im Rahmen von PlusPunktZeit folgen weitere Veranstaltungen

Anmeldung erforderlich – siehe Klimawandel unter der Lupe – PlusPunktZeit

9. März 2022, 18 Uhr Runder Tisch Klima mit dem Thema: „Wie können wir lokal die Energiewende voranbringen?“
Was können Bund, Land, Kreis, Gemeinden, Unternehmen und Bürger*innen dazu beitragen?

Im Mittelpunkt dieses Treffens stand der Austausch in Gruppen zu verschiedenen Themen, die sich mit der Energiewende auseinandersetzen.

Die Themen waren:

  • Fachkräftemangel in klimarelevanten Berufen: Wie können Auszubildende hierfür gewonnen werden?
  • Quartierbezogene Eigenversorgung / Energie-Sharing
  • Möglichkeiten und Lösungen für Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern
  • Bürgerenergie Dreiländereck: Erfahrungen, Chancen und Schwierigkeiten

Teilnehmende Expert*innen zu den Themen

Moderation: Mechtild Beucke – Galm

Die Veranstaltung wurde durch die Allianz für Beteiligung unterstützt.

Dokumentation des RTK vom 09.03.2022

21. Februar 2022, 18 Uhr: „schools 4 future“

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz fördert zurzeit ein bundesweites Pilotprojekt zu „klimaneutralen Schulen“ (www. schools4future.de), das vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt Energie und dem Freiburger Büro Ö.quadrat durchgeführt wird. Bei Schools4future wird der CO2-Fußabdruck der Schule ermittelt und ausgehend von diesen Daten entwickelt die  Schulgemeinschaft Maßnahmen, mit denen die Emissionen reduziert werden können. Dieses Projekt stellen wir Ihnen in der Online-Veranstaltung vor.

Hier in Lörrach hat sich die Waldorf-Schule auf den Weg gemacht und  ihren schuleigenen CO2 Fußabdruck ermittelt.

In dieser Online Veranstaltung

  • berichtete Oliver Wagner, Leiter des Projektes am Wuppertal Institut, über das Konzept und seine Erfahrung mit den betreuten Schulen
  • stellten Mitglieder der Waldorfschule ihre Erfahrungen bei der Ermittlung des schuleigenen CO2-Fußabdrucks vor
  • standen Frau Staub-Abt und Kolleg*innen aus den drei Fachbereichen Umwelt und Klimaschutz, Jugend/Schulen/Sport und Hochbau für Fragen zur Situation in Lörrach zur Verfügung.

Moderation: Mechtild Beucke-Galm

Ein Interview mit Herrn Wagner zum Projekt „schools4future“ finden Sie hier.

Dokumentation-RTK Schule vom 21.2.2022

Vortrag von Herrn Wagner:

Pressebericht zur Veranstaltung in der Oberbadischen

Dokumentationen zu weiteren vergangenen Veranstaltungen befinden sich im Archiv.